Home Allgemein TeenNight

TeenNight

TeenNight Bretzfeld

 

Eine Nacht voller Action und Spaß in Bretzfeld

Am Samstag, den 14. Oktober war es soweit: die dritte TeenNight fand wieder im Bretzfelder Gemeindehaus statt! Etwa 45 Jugendliche und 11 Mitarbeiter erlebten gemeinsam eine tolle Nacht mit vielen Aktionen, Workshops und Zeit mit Gott unter dem Motto „Don’t be a Maybe“. Am Samstagabend wurden die Teilnehmer mit einigen Kennenlernspielen begrüßt, um danach ein leckeres Abendessen genießen zu dürfen. Mit kurzer Verschnaufpause ging es weiter mit einem Showabend, bei dem die Teens Geschick, Schnelligkeit und Teamgeist beweisen mussten. Gewinner war das Team, welches am besten seine eigene Leistung einschätzen konnte. Nach einem spannenden Gottesdienst zum Thema „Don’t be a Maybe“  und der Frage, wo man im Leben klare Entscheidungen treffen sollte, war die Nacht aber noch lange nicht vorbei! Ein bisschen frische Luft durfte auch nicht fehlen, weshalb nach einer kurzen Nachtwanderung an Feuerschalen Stockbrot zubereitet werden konnte.

Zurück im Gemeindehaus ging es weiter mit vielen kreativen und spannenden Angeboten. Bei diesen wurden Vasen hergestellt, Windlichter gebastelt, Zimtschnecken gebacken oder man konnte eine selbstgebaute Seilbahn entlang rutschen. Damit war die Nacht noch nicht vorbei! Wer keine Lust hatte ins Bett zu gehen, musste das auch nicht tun. Es gab viele Möglichkeiten die Nacht zum Tag werden zu lassen, sei es am Billardtisch und Tischkicker ein Turnier auszutragen oder an der Dartscheibe sein Können zu beweisen. Viele Jugendliche entschieden sich auch dafür, einfach Gemeinschaft zu erleben und sich auf einer Couch in gute Gespräche zu vertiefen.

Am nächsten Morgen war die TeenNight schon vorbei. Nach einem gemeinsamen Frühstück wurden die Teilnehmer von ihren Eltern abgeholt und durften sich von einer aufregenden Nacht erholen.

Alles in allem war es eine geniale Zeit in der wir gemeinsam viel Spaß erleben und uns besser kennen lernen konnten. Wir hoffen, dass alle inzwischen wieder ausgeschlafen sind und wir freuen uns aufs nächste Jahr!

EJW Weinsberg / Mareike Popp

Kommentare geschlossen.