Home Allgemein networkREGIONAL Unterland – kommen, um zu gehen

networkREGIONAL Unterland – kommen, um zu gehen

networkREGIONAL Unterland fand vom 20. Juni bis zum 23. Juni auf dem Freizeitgelände am Breitenauer See statt. Auf dem zweiten Netzwerkcamp vom Evangelischen Jugendwerk Neuenstadt und dem evangelischen Jugendwerk Weinsberg waren in diesem Jahr über 110 junge Menschen dabei, darunter Tages- und Dauergäste. Sie erlebten an den vier Tagen unterschiedliche Programmpunkte, um Gottes Wirken, aber auch sich selbst besser kennen zu lernen und wahrzunehmen. Insgesamt 39 Mitarbeiter bereiteten alles für die Teilnehmer vor und begleiteten die Freizeit mit ihren Gaben.

Ein besonderer Gast war wieder Mal Calladine aus Bristol (Grossbritannien). Calladine ist Pastor und ein humorvoller sowie mitreissender Redner. Er gab an allen vier Tagen kreative Impulse, die zum Weiterdenken anregten. Diese Anregungen konnten nach der Segenszeit in sogenannten HUT-Gruppen besprochen werden. HUT steht für Hören, Umdenke, Tun und diente dazu, Gehörtes mit Hilfe eines Coachingansatzes konkret werden zu lassen.

Am Freitagmittag wurden bei einem Marktplatz verschiedene Projekte, innovative Veranstaltungen und neue Ideen vorgestellt. Unter anderem stellte sich der Verein Hope und Leinenlos vor. Hope setzt sich für Frauen in der Zwangsprostitution ein und Leinenlos kümmert sich um Menschen ohne Zukunftsperspektiven, die auf der Straße leben. Beide Organisationen agieren in Heilbronn und bieten dort ihre Hilfe an. Anschließend konnten die Teilnehmer an verschiedenen Vorträgen, Kreativ- und Sportangeboten sowie Austauschrunden teilnehmen.

Am Samstagnachmittag gingen die Teilnehmer in sechs Gruppen los, um in der Region ganz praktisch Gutes zu tun. Mit Worten und Gesten sollten bei OutRegional die Liebe Gottes weitergetragen werden. Im Krankenhaus Löwenstein bedankte sich eine Gruppe bei den Schwestern und Pflegern für ihre wertvolle Arbeit, die in unserer Gesellschaft oft nur sehr wenig gewürdigt wird. Eine andere Gruppe putzte den Tafelladen in Weinsberg. Der Laden wird von Freiwilligen betrieben und sie waren über die Unterstützung sehr dankbar.

Der Abend wurde mit einem tollen Abendessen, Wein von den Winzern vom Weinsberger Tal und einem Konzert von Juliane Becker und ihrer Band aus Ludwigsburg, gefeiert. Zum Abschluss des Abends führte ein Feuerkünstler noch eine tolle Show vor.

Für eine Sache loszugehen, in Schwung zu kommen und etwas zu bewirken, war das Thema des Gottesdienstes am Sonntagvormittag. Zum Abschluss der Freizeit gab es noch ein gemeinsames Mittagessen.

Neben all dem Programm blieb den Teilnehmern dennoch viel Zeit, im See schwimmen zu gehen oder sich im networkCAFE, bei Kaffee oder kühlen Getränken, kennen zu lernen und sich über den Glauben und das Leben auszutauschen.

Auch im kommenden Jahr soll networkREGIONAL Unterland wieder am Breitenauer See statt finden, um jungen Menschen die Möglichkeit zu bieten, sich auszutauschen und sich dadurch weiterentwickeln zu können.

 

Kommentare geschlossen.